TuS Westheim 1911 e.V.

Main Menu

TuS Westheim: Arbeiten im Clubheim in der Corona-Zeit – anstehende Dachsanierung gefördert vom Programm "Moderne Sportstätte 2022"

Die Corona-Zeit haben vor allem die Alte Herren des TuS Westheim genutzt, um das Sportheim auf Vordermann zu bringen.
Unter Einhaltung der CoronaSchV wurden in Kleinstgruppen und auch in vielen Solo-Einsätzen seit Beginn des Jahres die Küche umgestaltet und renoviert, die Duschbereiche und Kabinen, sanitären Anlagen sowie der Schiedsrichterraum mit Dusche gründlichst gereinigt und restauriert.
Der Besprechungsraum mit Thekenbereich wurde gestrichen und einige Schäden, die durch Vermietungen unvermeidbar sind, behoben. Collagen mit Erinnerungsfotos wurden erneuert und aufgehängt.
Hauptorganisatoren waren Thorsten Willer und Hubert Lohoff.
Der TuS-Vorsitzende Ottmar Schmitz bedankte sich bei allen Beteiligten und freut sich, dass das Clubheim wieder in altem Glanz strahlt.

 

Ebenfalls wurde mit freundlicher Unterstützung von Clemens Horn mit seiner Arbeitsbühne die Flutlichtanlage an der Kleinsportanlage hinter der Schützenwiese in Stand gesetzt.

Als nächstes stehen größere Renovierungsarbeiten an. Das Dach wird erneuert, eine Solarthermie-Anlage aufgebracht und der Unterstand um 3m erweitert.

Mit dem Vorhaben "Dachsanierung des Sportheims mit Aufbringen einer Solarthermieanlage" ist der TuS bereits ein „Klima.Sieger 2020“ und erhält von Westfalen Weser 4.000 Euro für den Klimaschutz.

Die Dachsanierung, die vom Land NRW im Programm "Moderne Sportstätte 2022" mit 42.265 Euro (ca. 2/3 der Gesamtkosten) als Zuwendung gefördert wird, soll im Herbst 2021 erfolgen.